Windows Server: Der Dateireplikationsdienst ist veraltet

Bei der Migration einer Windows Domäne, welche noch unter Windows Server 2008 R2 lief, wurde ich bei der Voraussetzungsprüfung darauf hingewiesen, dass der Dateireplikationsdienst (FRS) veraltet ist und dieser auf DFRS (Distributed File System Replication) migriert werden sollte.

Bevor ich also die Installation der Active Directory Domänendienste am neuen Server gestartet habe, habe ich zuerst die Migration von FRS und DFSR durchgeführt.

Die Migration sollte immer am primären Domänen- Controller durchgeführt werden!

Schritt 1: Migration Starten

Zuerst versetzten wir den Domänen- Controller in den Status „Starten“. Dazu ist folgender Befehl notwendig:

dfsrmig /setGlobalState 0

Jetzt ist der Domänen- Controller auf den Status „Starten“ gesetzt. Mit dem Befehl

dfsrmig /GetMigrationState

kann überprüft werden ob der Vorgang Erfolgreich abgeschlossen wurde.

Sobald die Meldung „Die Migration hat auf allen Domänencontrollern einen konsistenten Status erreicht.“ erscheint, kann mit dem nächsten Schritt weitergemacht werden!

 

Schritt 2: Status „Vorbereitet“

dfsrmig /setGlobalState 1

Jetzt ist der Domänen- Controller auf den Status „Vorbereitet“ gesetzt. Mit dem Befehl

dfsrmig /GetMigrationState

kann wieder überprüft werden ob der Vorgang Erfolgreich abgeschlossen wurde.

Sobald wieder die Meldung „Die Migration hat auf allen Domänencontrollern einen konsistenten Status erreicht.“ erscheint, kann mit dem nächsten Schritt weitergemacht werden!

 

Schritt 3: Status „Umgeleitet“

dfsrmig /setGlobalState 2

Jetzt ist der Domänen- Controller auf den Status „Umgeleitet“ gesetzt. Mit dem Befehl

dfsrmig /GetMigrationState

kann wieder überprüft werden ob der Vorgang Erfolgreich abgeschlossen wurde. Dies kann allerdings einiges an Zeit in Anspruch nehmen.

Sobald wieder die Meldung „Die Migration hat auf allen Domänencontrollern einen konsistenten Status erreicht.“ erscheint, kann mit dem nächsten und letzten Schritt weitergemacht werden!

 

Schritt 4: Status „Entfernt“

Zu guter letzt muss jetzt noch der letzte Migrations- Schritt gestartet werden. Dazu ist folgender Befehl notwendig:

dfsrmig /setGlobalState 3

Jetzt ist der Domänen- Controller auf den Status „Entfernt“ gesetzt. Mit dem Befehl

dfsrmig /GetMigrationState

kann, wie bereits bekannt, wieder der Migrations- Status überprüft werden.

Erscheint wieder die Meldung „Die Migration hat auf allen Domänencontrollern einen konsistenten Status erreicht.“ wurde die Migration von FRS auf DFSR erfolgreich abgeschlossen.

Zur Kontrolle kann man noch prüfen ob der Dateireplikationsdienst auf allen Domänencontrollern auf „Deaktiviert“ gesetzt wurde.

Nach diesen vier Schritten habe ich die Voraussetzungsprüfung am neuen Server nochmals durchgeführt und nun wurde der Hinweis auf die FRS zu DFSR Migration nicht mehr angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.