Lösung: „Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet“

Leider kann es vorkommen, dass sich der Windows Benutzer nur mehr mit einem temporären Profil anmelden lässt. Ein Zugriff auf die eigenen Benutzerdaten ist somit nicht mehr direkt möglich. Windows lädt nach der Anmeldung ein leeres Benutzerprofil welches temporär angelegt wird und sich nach der Abmeldung oder dem Herunterfahren wieder automatisch löscht. Das heißt außerdem, dass alle Daten (Fotos, Dokumente etc.) welche ab diesem Zeitpunkt unter diesem Profil gespeichert werden nach einer erneuten Anmeldung nicht mehr vorhanden sind.

Windows selbst weist warnt den Benutzer nach der Anmeldung mit folgender Meldung im Infobereich:

Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet

Sie können nicht auf Ihre Dateien zugreifen, und in diesem Profil erstellte Dateien werden gelöscht, wenn Sie sich abmelden. Wenn Sie das Problem beheben möchten, melden Sie sich ab, und melden Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt erneu an.

Außerdem wird auch im Ereignisprotokoll ein Eintrag zum Zeitpunkt der Anmeldung erstellt. Hier kann meist auch der Grund für die Fehlerhafte Anmeldung herausgefunden werden.

Leider lässt sich in den meisten Fällen nicht herausfinden wodurch dieses Problem genau entstanden ist. Allerdings lässt es sich aber, im Vergleich zu anderen Problemen, meist relativ einfach und schnell wieder beheben.

Benutzerprofil über RegEdit wiederherstellen

  1. Melde Dich mit am PC mit einem anderen Benutzer an. Dieser Benutzer sollte aber Administrator- Rechte besitzen. Alternativ kann der gesamte PC auch im abgesicherten Modus gestartet werden.
  2. Auf der Tastatur die Tastenkombination “Windows Taste” + drücken.
    Alternativ kann unter Windows 7 auch auf den „Start Button“ und danach auf „Ausführen“ geklickt werden bzw. ab Windows 8 mit der rechten Maustaste auf den „Start Button“ und danach im Menü „Ausführen“ auswählen.
  3. Im „Ausführen“ Eingabefeld. Den Befehl „regedit“ eingeben und auf OK klicken.Regedit starten - Lösung: "Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet"
  4. Es öffnet sich der Registrierungs- Editor. Hier nun zu folgenden Pfad gehen: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList
  5. In diesem Ordner gibt es zu jedem Benutzer einen eigenen Schlüssel welcher die Benutzerprofil- Konfiguration enthält. In diesem Fall suchen wir nach zwei gleichen Schlüsseln wovon einer davon die Endung „.bak“ am Ende des Schlüsselnamens enthält.
  6. Jetzt den Schlüssel ohne „.bak“ am Ende mit einem Rechtsklick löschen.
  7. Danach den verbleibenden Schlüssel mit einem Rechtsklick umbenennen und die Endung „.bak“ entfernen sodass dieser gleich aussieht wie der soeben gelöschte Schlüssel.
  8. Sind diese Schritte abgeschlossen den Registrierungs- Editor schließen und den PC neu starten. Nun sollte das Problem behoben sein und das richtige Benutzerprofil sollte bei der Anmeldung wieder geladen werden.

 

Trotzdem noch Anmeldung mit temporären Profil

Sollte nach den oben beschrieben Schritten der Fehler dennoch nicht behoben sein und sich der Benutzer wieder mit einem temporären Profil anmelden, kann man noch versuchen die Festplatte auf Fehler überprüfen zu lassen.

  1. Den Windows Explorer öffnen
  2. Jetzt mit der rechten Maustaste auf die System- Festplatte klicken und „Eigenschaften“ auswählen
  3. In den Eigenschaften auf den Reiter „Tools“ wechseln
  4. Hier nun beim Punkt „Fehlerüberprüfung“ auf „Prüfen“ klicken
  5. Sollte ein neues Fenster mit zwei Auswahlmöglichkeiten erscheinen (Betriebssystemabhängig), muss der zweite Haken bei „Fehlerhafte Sektoren suchen/wiederherstellen“ auch gesetzt werden. Danach mit „OK“ bestätigen.

Hier kann es nun vorkommen, dass die Überprüfung erst nach einem Neustart des PCs gestartet wird. Eine entsprechende Meldung wird dann allerdings angezeigt.

 

[amazon bestseller=“466474″ items=“1″]

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.